20 Flaschen Andechser Weissbier Hell 0,5l - Bier aus Oberbayern 5,5% vol.

Beschreibung

20 Flaschen Andechser Weissbier Hell 20x0,5l, 5,5% vol. - edel, fruchtig, spritzig und erfrischend.

Im offenen Gärbottich im historischen Klosterkeller vergoren. Mit 12,5% Stammwürze und 5,5% Alkohol. Unbehandelt und naturtrüb abgefüllt. Sie werden überrascht sein!

Artikelnummer: 207132
Kategorie: Bier
Inhalt: 20x0,5l
Alkoholgehalt: 5,5% vol.
Herkunftsland: Deutschland
Farbstoffe: ohne Farbstoffe
Allergenhinweise: enthalten glutenhaltiges Getreide, namentlich Gerste (Gerstenmalz) und Weizen (Weizenmalz)
Hersteller: Klosterbrauerei Andechs, Bergstraße 2, 82346 Andechs, Deutschland

Ein „Sehr gut“ für das Andechser Weissbier Hefetrüb



ÖkoTest 6-2007 hat das Andechser Weissbier Hefetrüb unter die Lupe genommen.



Das Andechser Weissbier Hefetrüb hat bei einem Test der Verbraucherzeitschrift ÖkoTest das Gesamturteil „Sehr gut“ erhalten. Die Zeitschrift hatte für ihre Juni – Ausgabe 22 verschiedene Weissbiere getestet. Als „harmonische Kombination von leichter Fruchtnote und Gewürznelke“ charakterisierten die fünf Prüfer von ÖkoTest das Andechser Weissbier hefetrüb bei einer Verkostung.



Dabei nahmen die Prüfer die Weissbiere vor allem unter den Gesichtspunkten Reinheit von Geschmack und Geruch, Spritzigkeit, Vollmundigkeit und Qualität der Bitternote unter die Lupe. In den beiden Testabschnitten „Inhaltsstoffe“ und „Sensorik“ (hierunter fallen die Bewertung von Geschmack, Geruch, Spritzigkeit, Vollmundigkeit und Bitternote) erhielt das helle Andechser Weissbier ein „Sehr gut“. Auf Anregung des damaligen Abtes Dr. Odilo Lechner begann die Klosterbrauerei Andechs Anfang der 90er Jahre mit der Entwicklung von obergärigen Bieren. Am Josephitag, dem 19. März 1993, wurde das „Andechser Weissbier hefetrüb“ erstmals ausgeschenkt. Es wird heute noch im offenen Gärbottich im historischen Klosterkeller vergoren, unbehandelt und natürlich hefetrüb abgefüllt und enthält 12,5% Stammwürze. Das helle Andechser Weissbier gewann schnell viele Freunde und so folgte nur vier Jahre später 1997 das „Andechser dunkle Weissbier“. Der aromatische Charakter von besten bayerischen dunklen Weizen- und Gerstenmalzen sowie Hallertauer Aromahopfen bleibt durch die naturtrübe Abfüllung bewahrt.



Getreu ihrem Wahlspruch „Genuss für Leib & Seele“ verbindet die Klosterbrauerei Andechs benediktinische Brautradition mit modernster Brautechnologie. Ausgesuchte Rohstoffe und althergebrachte Brauverfahren kennzeichnen diese Qualitätsphilosophie gemäss dem Leitbild der klösterlichen Unternehmen: „Unsere Tradition ist es fortschrittlich zu sein und unseren Fortschritt verdanken wir einer grossen Tradition“. Der Klosterbrauerei praktiziert bei der Gärung und Lagerung ihrer Biere noch heute das altbewährte Zweitank – Verfahren. Bei diesem Verfahren bleibt das Jungbier nach Abschluss der Gärung nicht im Gärtank, sondern wird zur Lagerung in einen anderen Tank umgepumpt. Damit erreichen die Braumeister, dass das Jungbier bei einer langen Lagerzeit bis zu sechs Wochen ruhen kann. So bekommen die Andechser Klosterbiere die Zeit, die sie benötigen, um zu einem Spitzen - Produkt heranzureifen.



ÖkoTest ließ 22 verschiedene helle Weissbiere – darunter drei Biere von Biobrauereien und fünf Discountmarken – auf ihren Geschmack wie auch auf verschiedene Schadstoffrückstände prüfen. Die meisten Sorten erhielten ein „gut“ bis „sehr gut“. Schadstoffe wie Krebs erregende Nitrosamine, Schimmelpilzgifte oder Formaldehyd ließ sich in keiner der Proben nachweisen.



Bier wurde schon im Mittelalter in Andechs gebraut.



1906 wurde ein siebenstöckiges Mälzereigebäude aus Stahlbeton errichtet, dem 1950 die erste Flaschenabfüllanlage folgte.
1972 entschied sich der Konvent für den Bau einer völlig neuen Brauerei, um das Braugeschäft mit moderner Technik fortführen zu können. Dieser Entscheidung liegt nicht zuletzt das Wissen um die soziale Verantwortung zugrunde, denn durch das Fortbestehen der Brauerei konnten wichtige Arbeitsplätze erhalten und ihre Zahl noch erhöht werden. Ein moderner Fass- und Flaschenkeller wurde 1974 fertiggestellt. Das neue Sudhaus, mit Gär- und Lagerkeller, war 1983 der letzte Abschnitt der Bauarbeiten. Das alte Sudhaus war jedoch noch bis 1984 in Betrieb.



Seit dieser Zeit wurden alle technischen Brauanlagen konsequent erneuert und den Erkenntnissen der modernen Brauwissenschaft angepasst.



Diese langfristige Investitionspolitik des Klosters garantiert aber nicht nur ein gutes Arbeitsumfeld und eine hohe Bierqualität, sondern wirkt sich auch auf unsere Umwelt positiv aus: so erfolgte im Dezember 2000 die Validierung der Klosterbrauerei Andechs gemäss EG Öko Audit.



Die Klosterbrauerei Andechs verfolgt keine Mengenphilosophie, sondern eine Qualitätsphilosophie; sie baut auf den guten Namen ihrer weltweit bekannten Marke und deren Herkunft vom Heiligen Berg.



Andechser Klosterbiere erfreuen sich nicht nur in allen Bereichen der Gastronomie, sondern auch in der biertypischen Trendgastronomie ständig wachsender Beliebtheit.



incl. 1,90 € Pfand

Bewertungen

Wunschpreis

Nachfolgend können Sie Ihren Wunschpreis eintragen. Sobald für diesen Artikel der Preis erreicht ist, erhalten Sie von uns eine E-Mail.
gewünschter Preis: (€)
E-Mail:
Pflichtfelder sind fett geschrieben

Frage zum Produkt

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?

Meine E-Mail-Adresse:

Meine Frage:

Bitte geben Sie diese Buchstaben ein
captcha

Pflichtfelder sind fett geschrieben

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch folgende Artikel gekauft:

24,95 *
(€ 24,95 / l)
Preis bei Vorkasse € 24,45
zur Detailansicht
28,90 *
(€ 2,89 / l)
Preis bei Vorkasse € 28,32
zur Detailansicht
1,50 *
(€ 3,00 / l)
Preis bei Vorkasse € 1,47
zur Detailansicht
2,20 *
(€ 4,40 / l)
Preis bei Vorkasse € 2,16
zur Detailansicht
9,70 *
(€ 3,23 / l)
Preis bei Vorkasse € 9,51
zur Detailansicht
6,40 *
(€ 8,53 / l)
Preis bei Vorkasse € 6,27
zur Detailansicht
eKomi Kundenmeinungen
PayPal-Bezahlmethoden-Logo