Rarität: Bowmore 15 Jahre Mariner 1.0l-43% mit Geschenkpackung Islay Single Malt Scotch Whisky

Beschreibung

Bowmore 15 Jahre Mariner 1,0l - 43 % vol. mit Geschenkdose - Islay Single Malt Scotch Whisky, mit Farbstoff.



Dieser delikate und meist eher blumige (viele sprechen von Lavendel) Islay Whisky kommt aus der gleichnamigen Inselhauptstadt.
Bowmore gehört zu den ältesten Brennereien, die noch in Betrieb sind, allgemein wird 1779 als Gründungsdatum angegeben. Die Whiskies sind zwar rauchig, aber mit 25ppm Phenolgehalt noch relativ mild. Gut 30% des benötigten Malzes wird auf den eigenen Floor Maltings selbst hergestellt. Die Abwärme der Brennerei heizt das anliegende kommunale Schwimmbad, das die Brennerei dem Ort gestiftet hat. Der zwischen 1993 und 1995 auf den Markt gekommene "Black Bowmore" aus dem Jahr 1964 war der erste Malt, der eine rasche Preissteigerung hinlegte und den internationalen Sammlermarkt in Aufregung versetzte. Die ersten Flaschen kosteten damals rund 180 DM, heute kostet so eine Flasche um die 2000 Euro. Bowmore bietet auch eigene Cottages für Urlauber an.

Quelle: Whisky von Bernhard Schäfer



Im Gegensatz zu den meisten Destillerien Schottlands verwendet Bowmore keine vorbehandelte Gerste. Stattdessen wendet die Whisky-Brennerei Bowmore das noch traditionelle Verfahren und schonende Verarbeitungsmethoden an. Gereinigte Gerste wird zwei Tage in Wasser eingeweicht, um den Kern im Samen zu wecken. Anschliessend lässt man sie auf dem Boden der Malztenne keimen. Dieses "Grünmalz" wird regelmässig mit hölzernen Pflügen und Rechen noch von Hand vorsichtig gewendet, um einer Schimmelbildung vorzubeugen. Anschliessend werden die Gerstenkörner mit Holzschaufeln hochgeworfen, damit sich die feinen gekeimten Sprossen nicht verheddern und zerdrückt werden. Im nächsten Schritt wird die grüne Gerste getrocknet und über Öfen, die mit einheimischem Torf befeuert werden, gedorrt. Der Torf der Insel enthält einen hohen Gehalt an Graswurzeln und Heidekraut, der sich in den Aromen des Bowmore Whisky niederschlägt.



Die Wahl des Wassers, welches der Maische zugegeben wird, ist wesensbestimmend für den Bowmore Whisky. Für einen Bowmore Whisky wird das Wasser des Lagan verwendet, welcher im Torfmoor entspringt. Von der Quelle im Moor fliesst er etwa 12 Kilometer bis zur Whisky Destillerie Bowmore über "heilige Erde", die dem Wasser eine erdige Note verleiht.



Im Hafen von Bowmore liegen die alten Sherryfässer aus amerikanischer Eiche am Dock und warten auf ihre Füllung in der Bowmore Whisky Destillerie. Die Lagerhäuser von Bowmore, die manchmal bei stürmischer Flut von heftigen Wellen umspült werden, liegen sechs Meter unterhalb des Meeresspiegels. Mindestens zwölf Jahre lang atmen die Fässer feuchte Meeresluft, welche die Aromen des goldenen Destillats im Fass während seiner sanften Reifezeit mit zart süsslichen Nuancen von Seetang unterstützen. Diese sind schon in der Jugend deutlich spürbar. So sind die Whiskys aus dem Hause Bowmore Spiegelbild ihrer geographischen Lage, ausgewogen zwischen Kraft und Zartheit.



In London sorgte im Jahre 1992 der einundzwanzigjährige Bowmore Whisky aus dem Jahre 1970 für Furore, als er beim internationalen Wettbewerb für Whisky mit der "Scotch Whisky Heritage Trophy" zum besten Single Malt überhaupt ausgezeichnet wurde. Dabei verdrängte er alle Mitbewerber von Rang und Namen vom Feld. Wer diesen gehaltvollen "Dram" mit köstlichen Noten von Lavendel, Honig und Heidekraut verkostet hat, kann diese Ehrung problemlos nachvollziehen. Auch der zwölf- und der siebzehnjährige Bowmore Whisky wurden zum feinsten Whisky der jeweiligen Kategorie geehrt, so dass Bowmore einen sogenannten "hat trick" bei den Single Malts landen konnte.


Bewertungen

Wunschpreis

Nachfolgend können Sie Ihren Wunschpreis eintragen. Sobald für diesen Artikel der Preis erreicht ist, erhalten Sie von uns eine E-Mail.
gewünschter Preis: (€)
E-Mail:
Pflichtfelder sind fett geschrieben

Frage zum Produkt

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?

Meine E-Mail-Adresse:

Meine Frage:

Bitte geben Sie diese Buchstaben ein
captcha

Pflichtfelder sind fett geschrieben
eKomi Kundenmeinungen
PayPal-Bezahlmethoden-Logo