Rarität: Ziegler Alte Zwetschge Jahrgang 1938 0,35 l mit 47,1% vol. mit Holzkiste - Edelbrand aus Deutschland

Beschreibung

Rarität: Ziegler Alte Zwetschge 0,35l Jahrgang 1938, 47,1% vol., Barock - Edelbrand incl. Holzkiste

Artikelnummer: 13988
Kategorie: Edelbrand
Inhalt: 0,35l
Alkoholgehalt: 47,1% vol.
Herkunftsland: Deutschland
Farbstoffe: ohne Farbstoffe
Allergenhinweise: mit Sulfite
Hersteller/Importeur/Inverkehrbringer: Gebrüder Josef & Matthäus Ziegler GmbH, Hauptstraße 26, 97896 Freudenberg, Deutschland

Raritäten aus dem Felsenkeller:

Seit der Gründung der Firma Ziegler im Jahre 1865 lagern in ihrem Felsenkeller unterschiedliche Jahrgänge von aussergewöhnlichen Bränden. Sie werden direkt aus dem Glasballon in die Karaffe gefüllt. Diese Brände haben einen Alkoholgehalt von mindestens 47% vol. und präsentieren sich fruchttypisch dicht mit intensiver Fülle.

Die Karaffe ist von einem massiven Zinnmantel mit Barockornamenten umgeben und wird in einer Geschenkholzkiste geliefert (limitierte Auflage).

Die Reife des Alte Zwetschge Destillats in Kastanienfässern verleiht diesem Ziegler-Fass-Brand seinen unvergleichlich mild-würzigen Ton. Und macht den Alte Zwetschge Brand so zu perfekten Begleitern für kultivierten Zigarren-Genuss.

Die Edelobstbrennerei Gebr. J. & M. Ziegler GmbH, bereits 1865 in Freudenberg am Main gegründet, steht für Destillationskunst auf höchstem Niveau. Heute ist Ziegler eine der besten Obstbrennereien Deutschlands. Das garantieren Geschäftsführer Alain Langlois und Brennmeister Jürgen Marré. Sie wissen sich der Tradition des Hauses verpflichtet, denn für eine exzellente Obstqualität sind Herkunft, Terroir und Klima entscheidende Voraussetzungen. Nur so kann ein Edelbrand wie die Alte Zwetschge von außergewöhnlicher Qualität entstehen.

Die HERKUNFT des OBSTES

Die Brennerei Ziegler arbeitet mit Vertragsobstbauern. Ziegler garantiert die Abnahme ihrer Produkte und kontrolliert deren Anbau. Sie verwenden für den Alte Zwetschge Brand nur vollreifes, unbeschädigtes Obst von den besten Lagen und Anbaugebieten Europas. Wildfrüchte wie Wildkirschen, wilde Weichsel, wilde Mirabellen, wilde Quitten, Zibarten (eine wilde Pflaume), Schlehen und Holunder erhalten sie von ihren Zapfenpflückern, die genau die Standorte dieser wild wachsenden Bäume und Sträucher kennen.

Die OBSTVERARBEITUNG

Nach dem Eintreffen wird das Obst auf seinen Reifegrad und den sanitären Zustand (Druckstellen, Fäulnis) untersucht. Anschließend wird das Obst für die Alte Zwetschge von Hand sortiert. Eine Maschine entfernt Blattwerk, Stile und Äste, danach wird - ebenfalls maschinell - entsteint und entkernt. Anschließend werden für den Gärprozess für die Alte Zwetschge Steine zum Teil wieder hinzugefügt. Die Maische vergärt nun in speziell für sie entwickelten Rührwerktanks bei konstant 18°, um die Primäraromen von Zieglers Alte Zwetschge zu erhalten. Die Tanks sind 24 Stunden am Tag computergesteuert und kühlen oder heizen die Maische für die Alte Zwetschge je nach Bedarf.

Die DESTILLATION bei ZIEGLER

Die Brennerei Ziegler ist eine Verschlussbrennerei, die nach dem Doppelbrandverfahren brennt: Rohbrand, Feinbrand; so ist es auch bei der Herstellung der Ziegler Alte Zwetschge. Die Maische, als Rohstoff für die Alte Zwetschge wird in den Dampfkesseln mit Rührwerk schonend erhitzt. Aus dem Brenngut gewinnt man den Rohbrand. Nach einem zweiten Brennvorgang erhält man den Feinbrand. Von diesem wiederum behalten sie nur das Herzstück, den Ziegler Alte Zwetschge Edelbrand. Die Trennung des Herzstücks erfolgt auch bei der Ziegler Alte Zwetschge wie seit Jahrhunderten sensorisch. Die Nase entscheidet.

Die LAGERUNG

Die Alte Zwetschge muss, wie alle Edelbrände bei Ziegler, nach der Destillation lagern, um zu reifen. Beeren- und Kernobst mindestens drei Jahre, Steinobst mindestens fünf Jahre. Die klassischen Produkte lagern in Edelstahltanks, die Beerenbrände und die Raritäten in Glasballons im Felsenkeller, die Zigarrenbrände in Eichen- und Kastanienfässern.
Das Alte Zwetschge-Destillat wird bei Ziegler während der Lagerung ständig kontrolliert. Vor dem Abfüllen wird der Alte Zwetschge Brand bei Ziegler mit Quellwasser aus dem eigenen Brunnen auf Trinkstärke reduziert. Diesen Vorgang nennt man Hochzeit. Danach muss die Alte Zwetschge nochmals ruhen, um sich harmonisch zu verbinden.

Der Alte Zwetschge Brand von Ziegler wird von Hand abgefüllt. Danach werden die Etiketten und Anhänger von Hand angebracht, die Korken von Hand versiegelt und dann verpackt - Manufakturarbeit. Vor dem Versand müssen alle Flaschen wieder ruhen.

REGION / GESCHICHTE

Die Stadt Freudenberg liegt idyllisch zwischen Miltenberg und Wertheim direkt am Main. Diese Region in Baden Württemberg hat etwa 30.000 Klein- und Kleinstbrennereien.

Ziegler wurde 1865 als Brauerei mit Brennrecht gegründet. Die Brennerei steht heute immer noch auf dem originalen Grundstück. Die ehemalige Schankwirtschaft wurde umgebaut. Heute wohnt dort der Brennmeister.

Im Mai 2003 wurde in der Brennerei ein Verkaufsgeschäft eröffnet. Nun können Besucher die Brennerei mit Brennanlage besichtigen und sich einen Überblick über das Produktsortiment des Hauses Ziegler verschaffen.

Bewertungen

Wunschpreis

Nachfolgend können Sie Ihren Wunschpreis eintragen. Sobald für diesen Artikel der Preis erreicht ist, erhalten Sie von uns eine E-Mail.
gewünschter Preis: (€)
E-Mail:
Pflichtfelder sind fett geschrieben

Frage zum Produkt

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?

Meine E-Mail-Adresse:

Meine Frage:

Bitte geben Sie diese Buchstaben ein
captcha

Pflichtfelder sind fett geschrieben
eKomi Kundenmeinungen
PayPal-Bezahlmethoden-Logo