Rarität: Rochelt Gravensteiner 0.35l Jahrgang 1991 - mit Zierstöpsel - Obstbrand aus Österreich

Beschreibung

Rarität: Rochelt Gravensteiner 0,35l Jahrgang 1991, 50% vol. mit Zierstöpsel - Obstbrand aus Österreich - alte Ausstattung - 100% rein und ungefiltert

Differenzbesteuerung: kein Ausweis von Umsatzsteuer gemäss § 25a UStG.

Nur eine Flasche vorhanden!

Als alte Apfelsorte seit Mitte des 17.Jahrhunderts bekannt, soll sie im Schlossgarten von Gravenstein in Schleswig entstanden sein. Der Gravensteiner gilt als sehr saftiger, edler und hocharomatischer Tafelapfel ausgezeichneter Qualität.

Rochelt verwendet für seinen Gravensteiner-Schnaps den gelbschalig-rotbackigen und den dunkelroten, breit geflammten Gravensteiner. Die südlichen Regionen der Steiermark bieten für diese Sorten die idealen klimatischen Bedingungen. Damit die Äpfel das volle Aroma am Baum entwickeln, werden sie in mehreren Durchgängen vorsichtig per Hand gepflückt. So werden beide Sorten zur Herstellung des Gravensteiner-Brandes im optimalen Reifegrad gemeinsam eingemaischt.

Nach kontrollierter Gärung und zweimaliger Destillation reift das gewonnene Herzstück über mehrere Jahre in offenen Glasballons. So wird der Gravensteiner-Schnaps milder und weicher, da die Wucht und Schärfe des Alkohols verschwindet. Rochelt's Gravensteiner ist ein 100% reines und ungefiltertes Destillat voller feinfruchtiger, zarter Apfelaromen.

Wir wünschen viel Freude beim Genuss von Rochelt Gravensteiner!

So entstehen die Rochelt Spezialitäten:

DER URSPRUNG

Nur das beste Obst im jeweils optimalen Reifegrad wird verwendet. Sichergestellt wird diese Qualität durch eine Zusammenarbeit mit Bauern, welche das Vertrauen von Rochelt geniessen.

DAS WERDEN

Das reine Obst wird zerkleinert und in Maischebehälter gefüllt. Dort gärt es bei einer Temperatur von 18 °C. Die entstandene Maische wird - wie in Tirol seit alters üblich - zweifach gebrannt. So werden jährlich aus 100.000 Litern Maische knapp 7.000 Liter Gravensteiner-Schnaps gebrannt. Rochelt brennt von August bis Juni rund 30 Liter Schnaps pro Tag.

DIE REIFE

Nach dem Brennen muss der Rochelt Gravensteiner Schnaps lagern. Mit der Zeit wird er milder und weicher. Rochelt lagert ihn mindestens drei Jahre bei unterschiedlichen Temperaturen im Glasballon.

DER GENUSS

Rochelt Gravensteiner Schnaps ist ein hochprozentiges Destillat. Zwar verliert er bei der Reifung pro Jahr zwei Volumenprozent Alkohol, dennoch muss er auf Trinkstärke herabgesetzt, das heisst mit Wasser verdünnt werden. Nach Tiroler Art wird der Rochelt Gravensteiner-Brand auf 50 Prozent Alkoholanteil reduziert. Handelsüblich in Europa sind 40-prozentige Schnäpse - ihnen wird um 20 Prozent mehr Wasser zugesetzt als den von Rochelt.

Der höhere Alkoholgrad bewirkt ein geringeres Bukett, dem Gaumen allerdings erschliesst sich das volle Aroma des Gravensteiner. Rochelt-Schnäpse sind 100-prozentig reine Destillate. Sie werden nicht mit Fremdalkohol gestreckt, werden weder aufgezuckert noch aromatisiert.

DIE FORM

Rochelt füllt das Destillat in eine ganz besondere Flasche; sie ist der traditionellen Tiroler Zangenflasche nachempfunden und bürgt für ihren Inhalt: unverwechselbar.

15 Kilo Früchte und mehr investiert der Brenner, der auf sich hält, in eine Flasche exquisiten Destillats. Erlesenes Obst, erst bei höchstem Reifegrad geerntet, ist ein Geheimnis für den vollendeten Hochgenuss des Gravensteiner-Brandes von Rochelt...

Bewertungen

Wunschpreis

Nachfolgend können Sie Ihren Wunschpreis eintragen. Sobald für diesen Artikel der Preis erreicht ist, erhalten Sie von uns eine E-Mail.
gewünschter Preis: (€)
E-Mail:
Pflichtfelder sind fett geschrieben

Frage zum Produkt

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?

Meine E-Mail-Adresse:

Meine Frage:

Bitte geben Sie diese Buchstaben ein
captcha

Pflichtfelder sind fett geschrieben
eKomi Kundenmeinungen
PayPal-Bezahlmethoden-Logo