20 Flaschen Steiner Zwerg Export Hell 0,33l - süffiges Bier aus Oberbayern

Beschreibung

20 Flaschen Steiner Zwerg Export Hell 20x0,33l 5,3% vol. - Bier aus Oberbayern.

Artikelnummer: 207654
Kategorie: Bier
Inhalt: 20x0,33l
Alkoholgehalt: 5,3% vol.
Herkunftsland: Deutschland
Farbstoffe: ohne Farbstoffe
Allergenhinweise: enthalten glutenhaltiges Getreide, namentlich Gerste ( Gerstenmalz)
Hersteller: Schlossbrauerei Stein Wiskott GmbH & Co. KG, Schlosshof 2, D-83371 Stein an der Traun



Die Geschichte der Schlossbrauerei Stein



Die Geschichte der heutigen Schlossbrauerei Stein ist eng mit jener der Herrschaft Stein verbunden. Die bereits um 1300 in Stein nachzuweisende „Tavern“ hatte im Jahr 1489 einen Pächterwechsel zu verzeichnen, und es ist anzunehmen, dass bereits zu dieser Zeit Bier aus der Brauerei Stein zum Ausschank kam.



Nach der fast ein halbes Jahrtausend währenden Herrschaft der Törringer kam Graf Carl Fugger von Kirchberg, danach durch Einheirat die Freiherren von Lösch in den Genuss des Besitzes.



Schliesslich kaufte die ehemalige Prinzessin von Leuchtenberg 1845 Stein für sich und ihre Tochter. Damals hiess die Prinzessin allerdings Dona Amalia und war die Witwe des Kaisers von Brasilien. Unter Dona Amalia und ihrem Neffen, dem Romanoff-Fürsten und Zarenenkel Nikolaus, erlebte Schloss Stein die Zeit der rauschenden Feste und Bälle. Ihm verdankt Stein auch seine heutige Gestalt im englischen Stil.



1890 kommt das Schloss Stein und somit auch die Brauerei an den Grafen Joseph zu Arco Zinneberg. Die Grafen Arco-Zinneberg sind die letzten adeligen Besitzer des Schlosses Stein.

Damals zählte übrigens die Brauerei Stein zu den bedeutendsten Brauereien in ganz Oberbayern. In diese Zeit fiel auch der Neubau der Brauerei, wie sie sich heute präsentiert.



Im Jahre 1934 wird die Schlossbrauerei von dem Ehepaar Dr. Max und Frau Ilse Wiskott sowie Herrn Otto Coninx erworben.



Im Jahre 1938 erhält das Unternehmen die zweckmässigere Form einer Kommanditgesellschaft und firmiert seither als Schlossbrauerei Stein Wiskott GmbH & Co. KG, Stein an der Traun, und ist bis heute eine Privatbrauerei im Familienbesitz geblieben.



Hochschloss, Felsenburg samt Unterschloss sind auch heute noch im Besitz der Schlossbrauerei Stein. Im Unterschloss mit den Nebengebäuden ist das Landschulheim sowie die Schule Schloss Stein e.V. untergebracht.



Die Katastrophe der beiden Weltkriege bedeutet auch für die Schlossbrauerei Stein den einschneidendsten Rückschlag in der langen Zeit des Bestehens. Schäden an Produktionsstätten und Maschinen, Fahrzeugen, Fässern, Flaschen und Kisten verringerten den Bierausstoss auf einen Bruchteil jener Mengen, auf die die Schlossbrauerei Stein einst mit Recht stolz sein konnte. Aber die Kraft, mit der die Schlossbrauerei Stein schon bisher ihren erfolgreichen Weg gemacht hatte, verliess die legendäre Braustätte auch in schweren Tagen nicht. Mitgerissen von der allgemein einsetzenden Wiederaufbaustimmung braute man zunächst Dünnbier und setzte alle Hebel in Bewegung, womit wieder neues Leben aus den „Ruinen“ stieg.



Ab September 1949 wurde in Bayern die Grädigkeit des Bieres wieder hinaufgesetzt. Diese Anpassung erlaubte der Schlossbrauerei Stein von nun an auch die Produktion höherwertiger Biersorten.



In den vergangenen 50 Jahren hat sich die Brauereitechnologie ebenso stürmisch weiterentwickelt wie das gesamte Leben. Obwohl Steiner Biere ihre Wurzeln tief in der Geschichte des Bieres haben, werden heute moderne Brautechnik und die neuen Brautechnologien richtig eingesetzt. Wie modern auch immer die Produktionsmittel sind, die „Seele“ der Steiner Biere liegt in der Pflege einer über fünf Jahrhunderte alten Brautradition. Und das wird bei den Steiner Bieren auch weiterhin so bleiben.



Steiner Braukunst



Die Schlossbrauerei Stein, mit Sitz in Stein an der Traun, ist eine der bekanntesten Braustätten im ganzen Chiemgau und sogar noch weit darüber hinaus. Seit 1489 werden hier aussergewöhnliche Bierspezialitäten mit viel Liebe und Leidenschaft in handwerklicher Braukunst gebraut. Sie sind stolz, dass Sie noch eine Privatbrauerei in Familienbesitz sind und gleichzeitig gerüstet, langfristig im harten Biermarkt zu agieren.
Nicht die Grösse einer Brauerei steht im Vordergrund, sondern die Bierqualität und deren innovative Vermarktung !



Umweltverantwortung



Um Bier herzustellen, benötigt man nicht nur Wasser, Malz und Hopfen, sondern auch aufwendige Produktionsanlagen. Die Schloßbrauerei Stein stellt damit ein komplexes System dar, das vielfache Auswirkungen auf die Umwelt hat. Diese reichen vom Ressourcenverbrauch zur Energieerzeugung über eine hohe Wasserentnahme bis hin zur Belastung der Umwelt durch Abwasser, Abfall und Emissionen. Die Schloßbrauerei Stein hat deshalb in den vergangenen Jahren immer betriebliche Massnahmen ergriffen und damit beachtliche Verbesserungen nicht nur im Umweltschutz sondern auch in ihrer betrieblichen Kostensituation erreicht. In ihren Unternehmenszielen zur Qualitätspolitik ihres Hauses wurde formuliert: "Sie tragen die Verantwortung unserer Umwelt für heute und morgen. Neben dem Geschmack Ihrer Produkte schätzen Ihre Kunden vor allen Dingen die Natürlichkeit Ihrer Produkte." Was liegt also für die Schlossbrauerei Stein näher, als diesen Anspruch an Reinheit auch durch umweltorientiertes Handeln zu entsprechen.



Investition in die Zukunft



Mit dem 1997 in Betrieb genommenen Misch- und Ausgleichbecken werden täglich die Abwässer gesammelt und während der Nachtstunden die Steiner Kläranlage damit beaufschlagt. Vor dem Bau des Misch- und Ausgleichbeckens wurde die Steiner Kläranlage nach Anfall belastet und machte den Betrieb von zwei Becken in der Steiner Kläranlage notwendig. Bei Sanierung der Steiner Kläranlage ist nur noch ein Becken durch die vergleichmässige Abgabe des Grosseinleiters Schloßbrauerei Stein notwendig. Kostenersparnis für die Stadtwerke Traunreut: 2 Millionen Euro. Die Investition der Schloßbrauerei Stein hat 250.000 Euro an Kosten verursacht.



Schonung der natürlichen Ressourcen



Die Schlossbrauerei Stein unterhält ein getrenntes Kanalnetz. Das Oberflächenwasser wie die Kühlwässer werden der Traun zugeführt und belasten somit nicht die Steiner Kläranlage. Das Schmutzwasser wird über das Misch- und Ausgleichbecken der Steiner Kläranlage zugeführt. Dank moderner wassersparender Anlagen konnte der Wasserverbrauch bei der Schlossbrauerei Stein in den vergangenen Jahren um 20% reduziert werden.



Durch zwei wasserbetriebene Elektrokraftwerke produziert die Schlossbrauerei Stein 99% ihres gesamten Stromverbrauches. Einen umweltfreundlicheren gewonnenen Strom gibt es nicht.



Reststoffverwertung



Die Vermeidung von Abfällen hat Vorrang vor der Entsorgung. Selbstverständlich ist die getrennte Sammlung nicht vermeidbarer Abfälle. Alle Wertstoffe werden mengenmässig erfasst. Ihre Entsorgungswege können detailliert nachgewiesen werden. Trebern und Hefe gelangen bei der Schlossbrauerei Stein nicht in das Schmutzwasser. Beides wird als hochwertiges Viehfutter an interessierte Landwirte abgegeben.



Ein kleiner eingerichteter Wertstoffhof sorgt für klare Trennung von Papier, Kronenkorken und sonstigen Verschlüssen, Bruchglas, Schwermetallen und Sonstigem.



Der Einsatz von Reinigungs- und Desinfektionsmittel wird nach dem Motto gehandhabt: "So viel wie nötig, so wenig wie möglich".



Jedes Jahr und auch zukünftig stehen ihre Bemühungen unter dem Umweltmotto: "Wassersparen und sorgfältiger Einsatz von Reinigungs- und Desinfektionsmittel". Sie hoffen zuversichtlich, achtbare Erfolge erzielen zu können.



incl. 1,90 Euro Pfand

Bewertungen

Wunschpreis

Nachfolgend können Sie Ihren Wunschpreis eintragen. Sobald für diesen Artikel der Preis erreicht ist, erhalten Sie von uns eine E-Mail.
gewünschter Preis: (€)
E-Mail:
Pflichtfelder sind fett geschrieben

Frage zum Produkt

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?

Meine E-Mail-Adresse:

Meine Frage:

Bitte geben Sie diese Buchstaben ein
captcha

Pflichtfelder sind fett geschrieben
eKomi Kundenmeinungen
PayPal-Bezahlmethoden-Logo