St. Patrick's Day - worum gehts eigentlich?!

17. März - St. Patrick's Day

 

Der 17. März im Zeichen des St. Patrick's Day. Jeder kennt diesen Tag und weiß, dass überall auf der Welt Paraden und Partys stattfinden und alles in grün gehalten ist. Aber was wird am St. Patrick's Day eigentlich gefeiert? In unserem Blog gehen wir anlässlich des diesjährigen St. Patrick's Day dieser Frage auf den Grund: Zeit für eine kleine Geschichtsstunde.

 

Wer war St. Patrick?

 

Erstmal müssen wir hier gleich mit einem Irrglauben aufräumen: Der heilige Patrick von Irland, nur Patrick, Pádraig Mac Calprainn, Naomh Pádraig oder auch Patricius wurde nicht in Irland, sondern in Großbritannien geboren. Wo genau er geboren wurde ist nicht final bestimmt. Man vermutet aber, dass er Ende des 4. oder Anfang des 5. Jahrhunderts entweder in Bannaventa Berniae in Wales oder in Old Kilpatrick in Schottland das Licht der Welt erblickte. Auch über seinen Tod gibt es unterschiedliche Angaben. Fest stehen nur zwei Eckpunkte: Sein Todestag ist der 17. März und er starb im County Down, Irland.

 

Zum Christentum und seiner heutigen Bedeutung als Schutzheiliger von Irland kam er vermutlich dadurch, dass er als junger Mann von irischen Piraten entführt und viele Jahre in Gefangenschaft verbrachte. Während dieser Gefangenschaft scheint es, dass er Trost und Halt im Christentum fand. Denn nach seiner Rückkehr nach Großbritannien begann er eine Ausbildung zum Priester. Es dauerte gut 15 Jahre, bis er wieder nach Irland zurückkehrte, um den dortigen Heiden das Christentum näher zu bringen und die kleine christliche Gemeinschaft zu unterstützen.

 Der Heilige St. Patrick

Foto: Nheyob Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International Kleeblätter, grüne Roben und ein fülliger Bart - St. Patrick (Bild)

 

Gerüchteküche und Dinge, die St. Patrick ziemlich sicher nicht getan hat:

 

1.) St. Patrick hat Irland von Schlangen befreit. Diese Legendenerzählung wurde mindestens 100 Jahre nach dem Wirken von St. Patrick verfasst. Gemäß dieser Legende hat er während einer Predigt die ganze Insel von allen Schlangen befreit und dies nicht mit Worten, sondern mit Hilfe seines Bischofsstabes. Tatsache ist, dass es in Irland fast sicher niemals giftige Schlangen gegeben hat. Hierbei handelt es sich eher um eine Metapher, die symbolisch für die Austreibung des heidnischen Glaubens und das vertreiben "böser Dämonen" steht.

 

2.) St. Patrick hat das Christentum in Irland eingeführt. Hier kommt die sogenannte "Zwei-Patrick"-Theorie von T.F. O'Rahilly zum tragen. Demnach wurden viele Taten und Informationen Patrick zugeschrieben, die ursprünglich Palladius betrafen. Dieser Palladius war im 5. Jahrhundert ein Diakon aus Gallien. Jedoch war auch er nicht der erste Geistliche, der auf die grüne Insel kam. Vor Palladius und Patrick können hier Auxilius, Secundinus und Iserninus genannt und mit den ersten Kirchen in Munster und Leinster in Verbindung gebracht werden.

 

Taten, die wahrscheinlich St. Patrick zuzuschreiben sind:

 

1.) Tatsächlich ist es St. Patrick zuzuschreiben, dass er eine sehr große Anzahl Iren zum Christentum bekehrte. Er war vermutlich die wichtigste Persönlichkeit in der frühen Kirchengeschichte Irlands und somit auch der offensichtliche Kandidat für den Schutzpatron des Landes.

 

2.) Patrick wird nachgesagt, dass er die Dreifaltigkeit anhand des Kleeblattes dargestellt hätte, welches infolgedessen zum irischen Nationalsymbol wurde.

 

So dürfte es nicht verwundern, dass es nicht lange dauerte, bis Patrick als Irlands Heiliger aufgenommen wurde. Der 17. März - der Todestag von St. Patrick ist also heute der Gedenktag dieses Heiligen. Der Tag wird sowohl in der römisch-katholischen Kirche, als auch in der anglikanischen Church of Ireland begangen und gilt im irischen Regionalkalender als ein absolutes Hochfest.

Neben der Republik Irland und Nordirland ist der 17. März auch im britischen Überseegebiet Montserrat, sowie in der kanadischen Provinz Neufundland ein gesetzlicher Feiertag. Der Tag wird allerdings heute weltweit von Iren, irischen Emigranten und immer häufiger auch von Nicht-Iren gefeiert.

 

Obwohl St. Patrick der Schutzpatron Irlands ist, wurden die ersten Paraden zu seinen Ehren in den USA veranstaltet. Und wie sollte es anders sein, gibt es natürlich mehrere Berichte über die "erste" Parade und einen Streit darum, wann diese wirklich stattfand. Einmal spricht man vom Jahr 1601 und dem Ort St. Augustine in Florida. Dort wurde St. Patrick als Schutzpatron der Felder gefeiert. Weitere potentielle "erste" Paraden datieren auf 1737 in Boston oder 1762 in New York.

 

Die erste Parade in Irland fand übrigens erst 1903 statt. Und 1931 wurde die erste Parade in Dublin veranstaltet. Heute finden in fast jeder Stadt, mit einem größeren Anteil irischer Bevölkerung, eine Parade oder zumindest eine Party zu Ehren von St. Patrick statt. Dabei stehen immer Musik und die Farbe grün im Mittelpunkt. Besonders groß sind diese Feierlichkeiten natürlich im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, den USA. Dort werden z.B. in Chicago sogar die Flüsse und das Bier in grün eingefärbt.

 

Getränke und das Trinken am St. Patrick's Day

 

Wie es sich für richtige Feierlichkeiten gehört, dürfen natürlich auch am St. Patrick's Day die passenden Getränke nicht fehlen. Neben dem ganz traditionellen Pint Guinness ist Irish Whiskey die wohl naheliegendste Wahl. Gerade heute, wo es immer mehr Brennereien auf der grünen Insel gibt, die sich dem Thema Whiskey hingeben. Aber auch Likör aus Irland ist natürlich immer eine hervorragende Wahl.

 

In unserer St. Patrick's Day Kategorie haben wir alle passenden Produkte aus unserem Sortiment für Sie zusammengestellt. Hier finden Sie unsere Vorschläge für eine gelungenen St. Patrick's Day Party ->


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Coole Swan Superior Irish Cream Liqueur Coole Swan Superior 0,7l - Irish Cream Liqueur
Inhalt 0.7 Liter (44,49 € / 1 Liter)
31,14 € *
Hyde No. 5 Hyde No. 5
Inhalt 0.7 Liter (50,06 € / 1 Liter)
35,04 € *
Irish Mist Honig-Whisky-Likör Irish Mist Honig-Whisky-Likör
Inhalt 0.7 Liter (25,00 € / 1 Liter)
17,50 € *
Powers John's Lane Release 12 Jahre Powers John's Lane Release 12 Jahre 0,7l mit...
Inhalt 0.7 Liter (65,39 € / 1 Liter)
45,77 € *
Rarität
Bushmills Jahrgang 1975 Millennium Single Barrel 0,7l mit 49,1% vol. in Geschenkhülle - Single Malt Rarität: Bushmills Jahrgang 1975 Millennium...
Inhalt 0.7 Liter (1.392,49 € / 1 Liter)
974,74 € *
Redbreast 21 Jahre Single Pot Still Redbreast 21 Jahre Single Pot Still
Inhalt 0.7 Liter (217,17 € / 1 Liter)
152,02 € *
Teeling Whiskey Teeling Whiskey 0,7l - inklusive...
Inhalt 0.7 Liter (55,63 € / 1 Liter)
38,94 € *
The Dublin Liberties Copper Alley 10 Jahre The Dublin Liberties Copper Alley 10 Jahre
Inhalt 0.7 Liter (85,64 € / 1 Liter)
59,95 € *
Two Trees Gin Two Trees Gin
Inhalt 0.7 Liter (19,43 € / 1 Liter)
13,60 € *
Whiskey Tasting Box Irland 6x0,02l Whiskey Tasting Box Irland 6x0,02l
Inhalt 0.12 Liter (227,08 € / 1 Liter)
27,25 € *
Writer's Tears Cask Strength Edition 2018 Writer's Tears Cask Strength Edition 2018
Inhalt 0.7 Liter (123,87 € / 1 Liter)
86,71 € *
Writer's Tears Red Head Writer's Tears Red Head
Inhalt 0.7 Liter (66,77 € / 1 Liter)
46,74 € *
Kundenstimmen
Schneller Service, gut verpackte Sendung und Lieferung auf Rechnung. Besser geht es nicht! 5/5 am 26.09.2018
Die bestellte Ware wurde schnell zugesandt. Die Verpackung, insbesondere für die bestellten kleinen Probierflaschen, erfolgte mit sehr viel Sorgfalt, sodass alles im perfektem Zustand angekommen ist. 5/5 am 15.09.2018
Haben Sie Fragen?